Güstrower SC 09 – FUSSBALL


02.09.2017 | D1-Junioren: Greifswalder FC - GSC 1:3 (1:0) PDF Drucken E-Mail

Einen Start nach Maß in die neue Saison erwischten die D1-Junioren des GSC
Beim Greifswalder FC gewann das Team im ersten Verbandsligaspiel  etwas überraschend mit 3:1 (1:0).

Dabei sollte das Spiel gegen die Hansestädter eine wahre Wundertüte werden. So mussten die Güstrower nicht nur den Aufstieg von der Landes- in die Verbandsliga wegstecken, sondern auch gleich vier neue Spieler integrieren. Einer von ihnen, nämlich Marc Arndt, zeichnete sich auch gleich für den ersten Treffer verantwortlich als er das Leder von der Strafraumgrenze früh im gegnerischen Tor unterbrachte (6.) In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel in dem der Gegner vor allem aus der Distanz gefährlich wurde. Doch auch der GSC spielte seine Angriffe nicht konzentriert genug zu Ende, sodass es mit der knappen Führung in die Pause ging.
Kaum wieder auf dem Spielfeld, feierte auch der zweite Neuzugang einen Einstand nach Maß: Eine passgenaue Flanke von Karl-Ove Dauber  verwertet Louis Dräger zum 2:0 (31.). Mit fortlaufender Spieldauer merkte man den GSC-Jungs jedoch an, dass ihnen die Trainingseinheiten vor dem Punktspielstart noch mächtig in den Knochen steckten. So kamen die Greifswalder durch ihren auffälligsten Spieler, der im GSC-Strafraum gleich vier Güstrower narrte, 17 Minuten vor dem Abpfiff zum verdienten Anschlusstreffer. Vor allem in dieser Phase des Spiels hätten sich die Barlachstädter keineswegs über den Ausgleich beschweren dürfen. Doch das nun um jeden Ball kämpfende Team wurde für seinen Einsatz belohnt. Der frisch gebackene Badminton-Nationalspieler Luca Wiechmann (debütierte am 24. August im Länderspiel der deutschen U13 gegen Frankreich) zeigte, dass er auch mit dem Fußball umgehen kann, setzte auf dem rechten Flügel zum Sturmlauf an und bediente Friedrich Rädke, der eiskalt zum so wichtigen 3:1 traf (57.). Auch wenn den Toren zumeist gute Einzelleistungen voraus gingen, war vor allem der mannschaftlich geschlossene Auftritt aller zwölf Spieler der Grundstein des Auftakterfolgs.

GSC: Robin Vetter, Luca Wiechmann, Tjalf Schmidt, Johann Gerstenberger, Tristan Mischke, Karl-Ove Dauber, Marc Arndt / Timo Stief, Louis Dräger, Friedrich Rädke, Richard Rädke

Anne Schwartz