Güstrower SC 09 – FUSSBALL


03.03.2018 | A-Junioren: FC Mecklenburg Schwerin - GSC 2:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail

Niederlage bei Eiseskälte
Zum Start der Rückrunde machten sich die A-Junioren des GSC 09 am Samstag bei eisigen Temperaturen auf den Weg in die Landeshauptstadt zum FC Mecklenburg. Aufgrund zahlreicher Ausfälle unterstützten fünf Spieler der B-Junioren die Mannschaft. Unter diesen Umständen sollte gegen den haushohen Favoriten zunächst Schadensbegrenzung betrieben werden. Aus einer tiefen Abwehr heraus wurden den Angriffsbemühungen gut widerstanden. Lediglich zwei Ecken, zwei Distanzschüsse konnten die Schweriner zur Pause für sich beanspruchen. Der GSC zeigte in seinem Spielaufbau große Probleme gegen die früh störenden Gegner und konnte nach vorne praktisch keine Akzente setzen. Lediglich ein Distanzschuss von Tim Peters und ein aus Sicht der Güstrower nicht gegebener Elfmeter in der Schlussminute der ersten Hälfte standen für den GSC zu Buche.

An der Ausrichtung sollte auch in Durchgang zwei nichts geändert werden. Auch weiter wurde aufopferungsvoll verteidigt und der Gegner möglichst weit vom Tor ferngehalten. Die Zahl der guten Chancen für den FC Mecklenburg wuchs stetig an, aber erst in der 70. Minute gingen die Hauptstädter nach einer hohen Hereingabe und einem Kopfball in Führung. Zum Ende der Partie gingen die Barlachstädter dann volles Risiko und pressten hoch. Das Risiko eines Konters wurde dabei einkalkuliert und das 2:0 für Schwerin entsprang auch einem solchen. Trotz der Niederlage waren Trainer und Mannschaft mit dem Auftritt in Schwerin grundsätzlich zufrieden. Eine suboptimale Vorbereitung und Personalnöte stehen gegen einen engagierten Auftritt gegen den Anwärter auf den Gewinn der Meisterschaft.

Für Güstrow spielten: Winter, Writschan, Bregulla (85. Stiemer), Mazarin, Müller, Telay, Siatkowski, Reister, Ullmann (72. Al Braz), Peters, Zepick (63. Möller)

Thomas Wolter