Güstrower SC 09 – FUSSBALL


10.03.2018 | A-Junioren: GSC - Greifswalder FC 1:2 (0:2) PDF Drucken E-Mail

Zwanzig Minuten Fußball reichen nicht
Nach der Niederlage in Schwerin wollten die A-Junioren des GSC 09 gegen den Greifswalder FC im heimischen Jahnstadion die ersten Punkte in der Meisterrunde einfahren. Leider geriet man jedoch bereits nach sieben Minuten in Rückstand. In der Folge gelang es den Gastgebern nicht, ein zielstrebiges Angriffsspiel aufzuziehen. Zwar wurde versucht, über die Außenbahnen Torchancen zu erarbeiten, die Versuche endeten jedoch meist weit vor dem gegnerischen Tor. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau arbeiteten in der 31. Minute die Mittelfeldspieler des GSC zu langsam nach hinten. So sah sich die Abwehr einer Überzahl gegenüber. Dabei wurde dann unglücklich agiert und der Gegner ging mit 0:2 in Führung.

Mit klaren Anweisungen für die zweite Hälfte kamen die Güstrower aus der Kabine. Allerdings wurden diese zunächst nicht umgesetzt. Die Spielweise der ersten Hälfte wurde fortgesetzt. Erst nach etwa zwanzig Minuten begann man, das Tempo zu erhöhen und den Gegner in dessen Hälfte zu beschäftigen. Mit einem Platzverweis für die Greifswalder in der 76. Minute begannen die Platzherren mit ihrer Aufholjagd. Kasem Al Braz erzielte in der 79. Minute den Anschlusstreffer. In der Folge erspielte sich der GSC mehrere gute Chancen, um zumindest den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang jedoch nicht mehr. Die Erkenntnis aus diesem Spiel ist, dass zwanzig Minuten engagierter und gradliniger Fußball nicht ausreichen, um ein Spiel gegen den Greifswalder FC zu gewinnen.

Für Güstrow spielten: Tetzlaff, Müller (65. Fiedler), Reister, Stiemer, Frehse, Ullmann, Siatkowski, Peters, Goluch (56. Noori), Al Braz, Zepick

Thomas Wolter