Güstrower SC 09 – FUSSBALL


17.03.2018 | B1-Junioren: GSC – 1. FC Neubrandenburg 1:1 (1:0) PDF Drucken E-Mail

Remis im Sturm
Minustemperaturen, welche durch orkanartige Böen vervielfacht wurden, waren für beide Teams zusätzliche Gegner. Der GSC durfte in Halbzeit eins gegen den Sturm ankämpfen und kam kaum aus der eignen Hälfte. Kein ruhiger Ball blieb ruhig und Zuspiele egal in welcher Höhe wurden gen eigenes Gehäuse geblasen. Jedoch gelang den Gästen auch kaum ein konzentrierter Abschluss. Nur wenn der Sturm ein wenig nachließ, waren Konter möglich. Aus einem dieser erzielte Philipp Möller per Direktabnahme kurz vor der Pause die Führung für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel war der GSC nun mit allen Spielern in der gegnerischen Hälfte und versäumte es ein Tor nachzulegen. Mit zunehmender Spielzeit konnten sich die Gäste aus der Umklammerung befreien und nutzten ein Fehlabspiel der Güstrower zu einem Angriff, der in der 56. Minute das 1:1 brachte. Dem GSC gelang es bis zum Abpfiff nicht mehr sich auch nur eine Torchance zu erspielen.

Fazit: Fußball war unter diesen Bedingungen nicht spielbar, beide Tore fielen nach Kontern gegen den Sturm.
Für den GSC froren: Nino Winter, Luca Frehse, Moritz Bregulla, Florian Hagen (41. Vincent Warnick), Matthis Buchholz (55. Mitja Thormann), Jonas Ruschke (70. Tim Gudzinski), Vincent Writschan, Paul Mazarin, Hadi Telay, Eric Bennöhr, Philipp Möller

Olaf Kettner