Güstrower SC 09 – FUSSBALL


14.04.2018 | B1-Junioren: FC Pommern Stralsund – GSC 1:7 (0:3) PDF Drucken E-Mail

Auswärtshürde souverän gemeistert
Beim bisher in der Meisterrunde punktlosen Letzten sollte drei Punkte eingefahren werden.

Der Gast führte den Anstoß aus und dann ging es über Vincent Writschan und Matthis Buchholz schnell vor das Tor. Zu schnell für die Gastgeber, Vincent Warnick netzte nach 20 Sekunden zum 0:1 Führungstreffer ein. Die Gastgeber versuchten sich in der Folge mit allen Mitteln defensiv zu wehren und über Konter zu Möglichkeiten zu kommen. An der Güstrower Strafraumgrenze war jedoch stetig Schluss mit ihren Bemühungen. Der GSC erlangte die Spielkontrolle und erhöhte nach Doppelpass durch Buchholz in der 29. Minute auf 0:2. Knapp 6 Minuten darauf schoss Philipp Möller von der Strafraumgrenze platziert zum 0:3. Bis zur Pause hatte Writschan zwei gute Chancen, die jedoch vereitelt wurden, eine wurde davon auf der Torlinie geklärt.

Auch im zweiten Abschnitt blieben die Gäste das offensiv dominante Team. Hadi Telay setzte sich auf dem linken Flügel durch und passte ins Zentrum. Nik Schuller war schneller als sein Gegenspieler und Nutznießer des Zuspiels zum 0:4 in der 45. Minute. Knapp 10 Minuten darauf erzielte Vincent Warnick binnen 60 Sekunden zwei Tore zum mittlerweile 0:6. In der 59. Minute war Möller mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel zum 0:7 erfolgreich. Der Platz war mittlerweile tief und der GSC erlaubte sich in der Hintermannschaft einen Patzer. Diesen nutzen die Gastgeber zum Ehrentreffer und hielten sich danach bis zum Abpfiff schadlos.

Fazit: Ein in dieser Höhe verdienter Auswärtserfolg. Durch die Niederlagen von Schwerin und Neubrandenburg an diesem Spieltag zählen die drei Punkte gefühlt doppelt.
Der GSC siegte mit: Nino Winter, Luca Frehse, Tim Gudzinski, Mitja Thormann, Matthis Buchholz, Vincent Writschan (41. Paul Mazarin), Hadi Telay (60. Florian Hagen), Vincent Warnick, Philipp Möller, Nik Schuller (56. Jonas Ruschke), Florian Warnick

Olaf Kettner