Güstrower SC 09 – FUSSBALL


22.09.2018 | C1-Junioren: FC Schönberg - GSC 8:0 (4:0) PDF Drucken E-Mail

Wieder punktlos
Ohne Punkte und eigenem Torerfolg kam der GSC vom Auswärtsspiel in Schönberg zurück. Der GSC findet nicht die nötige Einstellung und spielerische Linie zu den Ligaspielen. Zu Nervös agierend lässt man den Gastgeber sofort die spielerische Komponente und lässt sich von der körperlichen Größe unnötig beeindrucken. Der Gastgeber spielte schnell und zielstrebig, wobei der GSC dieses auch zu harmlos zu ließ. In dieser Phase wird ein ruhig agierender Rückhalt im Tor benötigt, welcher momentan nicht zu erkennen ist. Ein mittig gespielter Abstoß zum Gegner brachte den FC Schönberg schon in der 4. Spielminute auf die Siegerstraße. So spulte der Gastgeber sein Spiel nur herunter und ließ den GSC desöfteren nicht gut aussehen. Sporadische Angriffe des GSC wurden nicht konsequent zu Ende gespielt, so dass man sich den Erfolg erzwingen könnte. So tat sich der GSC in der gesamten Begegnung recht schwerfällig. Die erhaltenen Gegentreffer wären bei einer konsequenten Defensivarbeit und einem besseren Stellungspiel im Tor vermeidbar gewesen. Nach einigen Umstellungen in der zweiten Halbzeit sah das GSC-Spiel etwas freundlicher aus, obwohl man weitere Gegentreffer erhielt. Letztendlich gewann der FC Schönberg in dieser Höhe völlig verdient. Der GSC muss und wird sich zu besseren Leistungen aufraffen und sein eigentliches Potential abrufen. Dazu bedarf es zu mehr Willen, verbesserter Zweikampfführung, Kommunikation auf dem Platz und zu mehr Laufbereitschaft ohne Ball.

Kader: Aaron Bohn, Tristan Mischke, Julius Totzek, Tjalf Schmidt, Moritz Gertozky, Franz Hagemoser, Richard Rädke, Tom Hertel, Pascal Meck, Karl-Ove Dauber, Louis Dräger -  Friedrich Rädke, Robin Vetter, Hasan Safi

Ron-Olaf Rebien