Güstrower SC 09 – FUSSBALL


23.09.2018 | B1-Junioren: GSC - FC Mecklenburg Schwerin 1:4 (0:3) PDF Drucken E-Mail

Landeshauptstadt-Kicker einfach abgezockter!
Nachdem die B1-Junioren des Güstrower SC am vergangenen Wochenende in Grabow überzeugten, sollte nun endlich auch im dritten Anlauf auf heimischen Geläuf der Knoten platzen und der erste Heimsieg eingefahren werden. So zu mindestens die Zielvorgabe.
Das Spiel begann temporeich, mit Vorteilen durchaus für die Heimmannschaft. Die Gäste wurde mit hoher Laufbereitschaft bereits früh im Spielaufbau gestört. So hatte der Gastgeber aus Güstrow auch die ersten guten Einschußmöglichkeiten, die aber, wie so oft in der Anfangsphase der vorangegangenen Spiele, auch diesmal ungenutzt blieben. Nachdem am linken Strafraumrand nicht gut geklärt wurde, können die Gäste aus Schwerin ihre erste richtige Chance in der 15. Minute zum Torerfolg nutzen. Ein Torwartfehler in der 31. Minute und zwei Minuten später, ein Ballverlust im Spielaufbau und eine schnelle Kombination der Gäste lies die GSC-Abwehr schlecht aussehen und brachte die Schweriner mit 3:0 in Führung. Damit waren alle Vorhaben des GSC bereits früh ausgebremst. Der GSC nahm in der ersten Halbzeit die Zweikämpfe nicht richtig an, die Gäste agierten zielstrebiger in ihren Aktionen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit agierte der GSC gefälliger. Besonders das Mittelfeld nahm die Zweikämpfe jetzt an, man erspielte sich durch kluge Pässe in die Spitze auf die schnellen Stürmer wiederum einige gute Torchancen. Jedoch blieb der ersehnte, auch durchaus verdiente Anschlusstreffer aus. In der 63. Minute konnte Schwerin, durch einen Freistoß, einem zögerlich Torwart, der Ball war schätzungsweise 10 Sekunden unterwegs, die Führung auf 4 Tore ausbauen. In der 79. Spielminute gelingt Vincent Warnick, nach guter Vorarbeit von Mitja Thormann, noch der überaus verdiente Ehrentreffer. Ergebniskosmetik! Die Gäste aus Schwerin waren einfach in ihren Aktionen effizienter und nutzten jeden kleinen Fehler des GSC gnadenlos aus. Der GSC spielte gut mit, tat sich aber wieder einmal im Ausnutzen seiner Torchancen schwer. Das Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wieder, fällt ein wenig zu hoch aus,da der GSC über weite Strecken des Spiels mithielt. Am Ende aber ein verdienter Sieg der Schweriner.

GSC 09: Beseler - Deffge, F.Warnick, Otte, Krüger/Nehls - Malchow/Jamshedi, Schuller, Waßmann, Thormann - Toni/Bukowski, V.Warnick (1)

Bernd Schönfeldt